Schlafstörungen

Wie kann CBD Öl bei Schlafstörungen helfen?

Zu den bekanntesten Eigenschaften von CBD (Cannabidiol) gehören unter anderem angstlösende und entspannende Effekte. Erst wenn sich Körper und Geist vollständig entspannen, können die nicht enden wollenden Gedankenschleifen ausgeblendet werden, die uns wachhalten.

Da die beiden häufigsten Ursachen für Schlafprobleme laut einer Umfrage Stress, Ängste und Sorgen sind, liegt es nahe, dass CBD-Öl bei der Bekämpfung von Schlafstörungen helfen kann.

Auch wenn CBD-Öl noch nicht offiziell als “Schlafmittel” verkauft wird, lassen sich die Effekte auf den Schlaf sogar wissenschaftlich belegen:

Schlaf-Studie belegt positive Effekte von CBD bei Schlafstörungen

Eine Studie, die im Jahr 2019[3] unter der Leitung von Dr. Scott Shannon durchgeführt wurde, hat ergeben, dass CBD die Schlafqualität der Versuchspersonen verbessern konnte.

Um die Qualität des Schlafs zu messen, mussten die insgesamt 103 erwachsenen Versuchspersonen jeden Monat den sogenannten “Pittsburgh Schlafqualitätsindex” (PSQI)ausfüllen. Dieser Fragebogen erfasst zum Beispiel die Einschlafdauer, die empfundene Tagesmüdigkeit und die Einschätzung der Schlafqualität.

Aus der Beantwortung dieses Fragebogens resultiert ein sogenannter “Schlafscore” (Skala: 0-21). Es gilt: Je niedriger die Zahl, desto besser die Schlafqualität.

So hat sich der “Schlafscore” der Teilnehmer im Laufe von 4 Monaten entwickelt:

Je niedriger die Punktzahl, desto besser die Schlafqualität. Die Grafik zeigt, dass sich die Schlafqualität der 103 Studienteilnehmer im Laufe der Untersuchung im Durchschnitt deutlich verbessert hat.

 

Unsere Empfehlung:

zum Produkt >